Chemie und Umwelt

Sicherheit im Betrieb

Instandhaltung und Wartung von Gurtförderanlagen

von

Wie pflegt man ein Gurtförderband?

Gurtförderbänder werden vorwiegend in der Produktion und in Lagern eingesetzt. Sie dienen dem effizienten Transport von Teilen und Gütern. Damit vernetzen sie Maschinen und Arbeitsplätze oder Kommissionierzonen miteinander. Gurtförderbänder bieten ausgezeichnete Möglichkeiten, die Abläufe in einem Produktionsbetrieb oder einer Lagerhalle zu optimieren. Voraussetzung ist allerdings, dass sich das Gurtförderband in einem funktionierenden und betriebssicheren Zustand befindet. Dieser lässt sich nur durch eine regelmäßige Wartung, Pflege und Instandhaltung gewährleisten. Verantwortlich ist dafür immer der Betreiber der Anlage. Besondere Aufmerksamkeit bedürfen bei diesen Tätigkeiten der Gurt und die Antriebsrolle. Da das Gurtförderband in der Regel hohe Laufzeiten mit regelbarer oder konstanter Geschwindigkeit aufweist, ist die Verschleißanfälligkeit relativ hoch. Zudem wird sich der Gurt im Laufe der Zeit längen. Allein aus diesen Gründen ist es notwendig, ihn in gewissen Abständen nachzuspannen.

 

Nachspannen und Austauschen des Gurtes

Beim Nachspannen des Gurtes an der nichtangetriebenen Umlenkstation geht man wie folgt vor: Zuerst muss das Rücktrum auf ein Durchhängen geprüft werden. Bei eingeschaltetem Bandlauf werden die Spannschrauben um wenige Umdrehungen angezogen. Die Spannung darf aber nur so viel betragen, dass die zu transportierenden Teile auch bei voller Belastung sicher und zuverlässig befördert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Gurt immer mittig auf den Wellen läuft. Ist der Gurt defekt, muss er ausgetauscht werden. Dazu wird zunächst der Kettenschutz vom Antrieb entfernt. Im Anschluss löst man die Antriebskette und entfernt diese ebenfalls. Als nächste Maßnahme wird die Motorbrücke abgeschraubt und abgenommen. Befinden sich Stützrollen an der Unterseite des Gurtes müssen sie entfernt werden. Die Schrauben, die Rahmen und Fuß verbinden, werden gelöst und zwar auf der Seite, auf der der Gurt abgenommen werden soll. Nun die Spannvorrichtung lösen und der Gurt kann von der Anlage entfernt werden.

 

Wartung, Pflege und Instandhaltung von Gurtförderanlagen

Normalerweise arbeitet ein gutes Gurtförderband relativ wartungsfrei. Als vorbeugende Maßnahme kann man die Antriebskette nach einer gewissen Anzahl von Betriebsstunden (etwa 150 bis 200) ölen. Dagegen sollte man das Förderband regelmäßig säubern. Dafür bietet sich ein Spiritusreiniger an, den man im normalen Handel erhält. Der Gurt sollte jedoch keinesfalls mit Waschbenzin, Benzin oder ähnlich scharfen Reinigungsmitteln gesäubert werden. Sauberkeit, vor allem im Bereich der Trommeln, der Gleitbleche und Tragerollen, bildet die Basis für einen störungsfreien Lauf des Gurtförderbandes.

Tagung: Gurtförderer und ihre Elemente


No Events on The List at This Time

Diesen Artikel teilen
Instandhaltung und Wartung von Gurtförderanlagen Reviewed by on .

Wie pflegt man ein Gurtförderband? Gurtförderbänder werden vorwiegend in der Produktion und in Lagern eingesetzt. Sie dienen dem effizienten Transport von Teilen und Gütern. Damit vernetzen sie Maschinen und Arbeitsplätze oder Kommissionierzonen miteinander. Gurtförderbänder bieten ausgezeichnete Möglichkeiten, die Abläufe in einem Produktionsbetrieb oder einer Lagerhalle zu optimieren. Voraussetzung ist allerdings, dass sich das Gurtförderband in

X